• Aktionsartikel von Vörde Kunststoffe
Trotz Coronavirus sind wir weiterhin telefonisch und per Mail für Sie erreichbar. Aktuell finden die Lieferungen wie gewohnt statt. Änderungen vorbehalten.

Wir beliefern komplett Österreich innerhalb von ca. 5-10 Werktagen aus Deutschland!

Was ist die Deckbreite von Wellplatten und Trapezplatten?

Was ist die Deckbreite von Wellplatten und Trapezplatten?

Sie sind begeisterter Heimwerker und sind schon einmal über den Begriff Deckbreite gestolpert, wenn es um Wellplatten oder Trapezplatten geht? Sie wissen bisher aber noch nichts damit anzufangen? In diesem Ratgeber wird erklärt, was die Deckbreite von Wellplatten und Trapezplatten ist und wie Sie diese ermitteln können. Darüber hinaus erhalten Sie noch weitere Informationen zur Deckbreite.

Was ist die Definition der Deckbreite von Wellplatten und Trapezplatten?

Bei der Deckbreite von Wellplattenund Trapezplatten handelt es sich um das genaue Abdeckmaß von Profiltafeln in deren Breite. Genauer gesagt, handelt es sich bei der Deckbreite also um die Baubreite der Bleche. Dachprofile haben zum Beispiel eine Deckbreite von einem Meter beziehungsweise von 1.000 Millimetern. In der Deckbreite ist auch eine Überlappung enthalten. Liegt die Deckbreite also bei einem Meter, ist die wirkliche Breite des Bauteils jedoch circa 1,070 Meter lang. Das genügt, um auch die Überlappung zu gewährleisten. Werden Profilbleche verlegt, müssen Sie immer zwischen der Deckbreite und der Gesamtbreite unterscheiden. Wie es der Name schon verrät bezeichnet die Gesamtbreite die vollständige Breite von Profilplatten, während die Deckbreite das Maß bezeichnet, wenn Platten im Rahmen der ersten Welle überlappend befestigt werden. Wellplatten werden sehr oft als Möglichkeit zur kostengünstigen Bedachung verwendet. Das liegt daran, dass sie UV-beständig, bruchsicher und pflegeleicht sind und einfach verarbeitet werden können. Sie eignen sich für Gewächshäuser, Gartenhäuser, aber auch Carports und Holzunterstände. Dort werden sie häufig als Dacheindeckung eingesetzt.

Dass Wellplatten so beliebt sind, hat einige Vorteile. Sie sind zum einen sehr langlebig und lassen sich schnell und einfach reinigen. Des Weiteren ist es nicht schwierig, sie zu verlegen, wenn Sie handwerkliches Geschick besitzen. Im Vergleich zu Dachziegeln und ähnlichen Materialien zum Dachdecken sind sie eine günstige Alternative. Wellplatten gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Ehe Sie mit dem Dachdecken beginnen, sollten Sie sich zunächst die verfügbaren Materialien anschauen. Diese unterscheiden sich nämlich sehr. Optisch gibt es häufig keine großen Unterschiede, allerdings von der Konsistenz her sehr wohl. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie die Wellblechplatten finden, die Ihre Anforderungen und Wünsche umsetzen können. Wellplatten können aus Acrylglas, GFK, Polycarbonat oder PVC gefertigt sein. Doch die geläufigsten Wellplatten werden mittlerweile aus Acrylglas und Polycarbonat hergestellt. Acrylglas ähnelt in der Optik herkömmlichem Glas. Allerdings ist dieses Material wesentlich robuster als normales Glas. Auf der anderen Seite wirkt Polycarbonat wie Kunststoff, doch es ist dünner und leichter als Acryl. Die Schlagfestigkeit von Polycarbonat verändert sich nicht. Welche Wellplatten Sie am Ende verwenden, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Welche Vorteile haben Trapezplatten für Dächer?

Mit Trapezplatten können Sie ebenfalls eine günstige Dachdeckung realisieren, denn sie sind meist gut geeignet. Sie werden auf die Träger in Form von Stahlträgern, Holzschalungen oder Holzlatten verschraubt. Welche Abstände eingehalten werden müssen, ist bei den Trapezplatten angegeben. Zudem sorgen Trapezplatten für eine geringe Dachlast. Das liegt daran, dass sie weniger wiegen als Alternativen. Das reduziert statische Probleme. Außerdem stehen Trapezplatten zu günstigen Kosten zur Verfügung. Der Dachaufbau gelingt mit Trapezblechen auf einfache Weise, da sie lediglich verschraubt werden. Deshalb ist in den wenigsten Fällen die Beauftragung eines Dachdeckers erforderlich. Zudem sind die Materialkosten im Vergleich zu anderen Materialien deutlich günstiger. Trapezplatten sind außerdem besonders haltbar, sodass Sie hiervon ebenfalls profitieren.

Rost müssen Sie hingegen nicht befürchten, denn die Platten werden in verschiedenen Verfahren mehrfach schutzbeschichtet. So ausgestattet, ist ein hoher Korrosionsschutz vorhanden, sodass Sie sich getrost für eine Dachdeckung aus Trapezplatten entscheiden können. Die Schutzschicht ist dafür verantwortlich, dass eine Nachbehandlung der Schnittkanten nicht erforderlich ist. Sollte die Dachdeckung allerdings in einer aggressiven Umgebung erfolgen, zum Beispiel in Nutztierställen oder Industrieanlagen, eignen sich GFK-Platten besser. Diese schützen die empfindlichen Materialien unter den Umständen auf effektivere Art.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Ondex® HR Lichtplatten 76/18 farblos Ondex® HR Wellplatten 76/18 farblos
Inhalt 0.553 m² (€ 19,49 * / 1 m²)
ab € 10,78 *
Ondex® HR Trapez 70/18 natur-transparent Ondex® HR Trapez 70/18 natur-transparent
Inhalt 0.5475 m² (€ 19,51 * / 1 m²)
ab € 10,68 *
Polycarbonat Welle graphit waben Struktur Polycarbonat Wellplatten 76/18 graphit Wabenstruktur
Inhalt 0.5225 m² (€ 29,49 * / 1 m²)
ab € 15,41 *
Sollux® Lichtplatte 76/18 farblos Sollux® Wellplatten 76/18 farblos
Inhalt 0.553 m² (€ 13,51 * / 1 m²)
ab € 7,47 *
.